Startseite  | 

Findewörter 

Seitenübersicht

 |  Literaturliste  |  Anmerkungen  |  Beispiele  |  Diskussion  |  Nachträge  |  Impressum  | 

Diskussion

1. Ihre Arbeit kann sehr verdienstvoll sein, weil der Duden - auch was Auslassungen betrifft - wohl eher in Orwellscher Tradition dem Systemdenken dienen dürfte. Sie definieren "Wolfsgesellschaft" als "Erfindung der Wirtschaftsliberallala". Dies ist nur im weiten Sinne richtig.

Der Terminus "Wolfsgesellschaft" wurde wohl erstmalig von Carl-Friedrich Berg eingeführt. Sein gleichnamiges Buch mit dem Zusatz "Die demokratische Gemeinschaft und ihre Feinde"), ist ein "Anti-Popper"-Buch.

"Wolfsgesellschaft" steht also für die "Offene Gesellschaft", so wie sie durch Karl Popper definiert worden war.

MfG Wasmuth <peterwasmuth@hotmail.com>

2. "Wie kommst du dazu, so einen rechten Schmurks aufzunehmen?" gez. wortpfadfinder / "Ich geh der Sache nach. Weiß sonst jemand was? Möglichst nicht anonym." gez. bern

 

 

Nach oben